Für Jede Bewertung pflanzen wir einen Baum!


Bohn-Finanz » Ihr freier und kompetenter Finanz- & Ver­sicherungs­makler für 72622 Nürtingen

             bohn-finanz, Who-Finance Top500 Berater, Filderstadt, Stuttgart               bohn-finanz, Top Berater                 proevenexpert, bohn-finanz, sehr gut, Versicherungen, Filderstadt, Stuttgart               bohn-finanz, Top- Dienstleister 2018, Versicherung Stuttgart, Versicherung Filderstadtbohn-finanz Top Dienstleister, Versicherung, Filderstadt, Stuttgart

 

Als freier Finanz- & Ver­sicherungs­makler beraten wir Sie gerne mit unserer Erfahrung und Fachwissen zu Ihren Finanz- &Versicherungsthemen und helfen Ihnen Ihre Ziele zu erreichen. 

Getreu unserer Beratungsphilosophie   Kompetent | Persönlich | Klar  halten wir als Ver­sicherungs­makler das was wir versprechen.

Wir arbeiten hauptsächlich im Großraum von Nürtingen / Reutlingen & Stuttgart. Bei interessanten Fällen & nach Vereinbarung übernehmen wir auch aus dem kompletten Bundesgebiet Mandate.

Sie passen zu uns, wenn Sie hochwertige Lösungen und eine individuelle Beratung suchen.

Thorsten Bohn & Team Ihr Ver­sicherungs­makler

 Erfahren Sie mehr


Nürtingen

Die hohe Lebensqualität der Stadt ist geprägt von den landschaftlichen Reizen des Neckartales und der nahegelegenen Schwäbischen Alb, von attraktiven Wohnlagen im Stadtkern wie in den Stadtteilen und von der besonderen Atmosphäre der historischen Altstadt. Am besten lässt sich die Altstadt bei einem gemütlichen Stadtrundgang oder einer spannenden Stadtführung erkunden.

Nürtingen bietet kulturelle Vielfalt und herausragende Bildungsmöglichkeiten von der betreuten Ganztagesschule bis hin zum Master- oder Bachelorabschluss. Bürgerengagement und ein ausgeprägtes Vereinsleben sind Kenn­zeichen eines intakten Stadtgefüges. Nürtingen ist mit seinen knapp 41.000 Einwohnern ein bedeutendes Dienstleistungs- und Wirtschaftszentrum in der Region Stuttgart. Die Verkehrsgunst und eine hervorragende Infrastruktur machen die Stadt zu einem Standort erster Güte.

Nürtingen verfügt über fünf Ortsteile (Neckarhausen, Hardt, Reudern, Raidwangen und Zizishausen) sowie über eine große Anzahl an Stadtteilen unterschiedlichster Größe.
Zu den Stadtteilen mit den meisten Einwohnern gehören Oberensingen und Roßdorf, die beide über einen eigenen Bürgerausschuss verfügen, so  Prof. Dr. Matthias Hiller.


Wie können wir Ihnen helfen?


Berufsunfähigkeit: Sichern Sie Ihre Arbeitskraft jetzt ab. Wir helfen Ihnen dabei, den passenden Tarif zu finden.

Mehr Informationen

Altersversorgung: Handeln Sie jetzt, wir haben die passenden Tarife und kennen die staatlichen Förderungen genau!

Mehr Inforamtionen

Pflegetagegeld: Die gesetzliche Pflege­ver­si­che­rung ist nur ein Basisschutz der Ihnen nicht reichen wird.

Mehr Informationen

Baufinanzierung: Wir ver­gleichen für Sie die Zinssätze von über 160 Banken in Deutschland und finden die passende Bank für Sie!

Mehr Informationen


Arbeitsweise eines freien Finanzmaklers erklärt von Fachrechtsanwalt Stephan Michaellis


Finanzexperte für Nürtingen / Reutlingen

5 Gründe die für die bohn-finanz als freien Finanz- & Ver­sicherungs­makler für Nürtingen und Reutlingen sprechen:

1.) Als freier Finanz- & Ver­sicherungs­makler prüfen wir Ihre Versicherungen stets unter der Berücksichtigung Ihrer Lebenssituation auf Leistung, Aktualität und Notwendigkeit.

2.) Eine Zusammenarbeit mit uns als Ver­sicherungs­makler bietet Ihnen ein hohes Optimierungs- & Einsparpotential. Allerdings ist eine Kündigung einzelner Verträge nicht immer ratsam bzw. nötig.

3.) Zu unseren Serviceleistungen gehört es, bestehende Versicherungen in die Betreuung zu übernehmen, um diese künftig als Ihr freier Ver­sicherungs­makler zu verwalten und betreuen.

4.) Als freier Finanz- & Versicherungs­makler sind wir an keine Versicherung/Bank oder Fondsgesellschaft gebunden. Daher können wir Ihnen die Produkte und Tarife nahe zu aller Anbieter am Markt vermitteln.

5.) Im Schadensfall trennt sich die Spreu vom Weizen: Sie werden nicht alleine gelassen,
sondern mit einem professionellen Full-Service Paket bei der Schadenabwicklung unterstützt.




Was ist eigentlich ein Ver­sicherungs­makler?

Der Beruf des Ver­sicherungs­maklers ist vielfältig, doch leider von vielen falschen Vorurteilen und Missverständnissen geprägt, die vor allem daran liegen, dass über das Berufsbild des Ver­sicherungs­maklers nicht richtig aufgeklärt wird. Oft wird der Ver­sicherungs­makler mit dem Versicherungsvertreter gleichgestellt, doch unterscheiden sich beide Berufsbilder enorm voneinander. Was ein Ver­sicherungs­makler so macht, wollen wir auf dieser Seite kurz erklären und mit vielen falschen Annahmen aufräumen. Die Vorteile, aufgrund derer es ratsam ist, einen Ver­sicherungs­makler zu beauftragen liegen bei richtiger Aufklärung über das Berufsbild schnell auf der Hand. 

Die Geschichte des Ver­sicherungs­maklers:

Die Geschichte des Ver­sicherungs­maklers findet ihren Ursprung im gewerblichen Versicherungsgeschäft, nämlich der Seefahrt und reicht zurück bis in das 12. Jahrhundert, als Ver­sicherungs­makler an italienischen Seehandelsplätzen dabei beteiligt waren, Verträge zu formulieren, mit denen Risiken gegen die Zahlung eines Beitrages abgesichert wurden. Der Ver­sicherungs­makler ist somit maßgeblich an der Entstehung des Versicherungswesens, wie wir es heute vorfinden, beteiligt.

Bereits im Jahr 1588 wurde in Deutschland der erste Seeversicherungsvertrag geschlossen, an dessen Zustandekommen ebenfalls Ver­sicherungs­makler beteiligt waren.

Im Jahr 1642 entstand dann die Hamburgische „Mäklerordnung“, wonach nur „…gute, tüchtige Per­sonen zu geschworenen Maklern angenommen werden…“. In der Hamburgischen Mäklerordnung wurden weitere Rechte und Pflichten eines Ver­sicherungs­maklers formuliert. Fortan durfte der Beruf des Ver­sicherungs­maklers nur von beeidigten Per­sonen ausgeübt werden. Erst im Jahr 1871 wurde mit dem „Gesetz betreffs Aufhebung des Instituts der beeidigten Makler“ die Monopolstellung des beeidigten Maklers aufgehoben.

Seitdem reichte lange Zeit ein einfacher Gewerbeschein aus, um Makler zu werden. Glücklicherweise fand im letzten Jahrzehnt eine drastische Regulierung des Berufsbildes statt, wonach der Beruf des Ver­sicherungs­maklers wieder zu einem zulassungs- und registrierungspflichten Beruf wurde. 

Der Ver­sicherungs­makler ist ungebunden

Der Ver­sicherungs­makler ist, anders als der Versicherungsvertreter, an keine Versicherungsgesellschaft gebunden und kann somit zwischen allen Versicherungsgesellschaften das jeweils beste Angebot einholen. Dazu ist er sogar per Gesetz verpflichtet. Was genau das "beste Anegbot" ist, darüber lässt sich natürlich wieder im Detail streiten. Für uns ist das "beste Angebot", leistungsstarke Tarife in jeder Sparte anzubieten, die nicht immer die günstigste Lösung am Markt sein müssen. Des Weiteren ist uns auch auf das Regulierungsverhalten von Schäden der Gesellschaften sehr wichtig, damit Sie in Leinfelden-Echterdingen ruhig schlafen können.

Im Gegensatz zu einem Großteil der Versicherungsvertreter erhält er für die meisten Versicherungs-Sparten keine Abschlussprovision, sondern eine laufende „Betreuungs-Provision“, auch Courtage genannt, vom jeweiligen Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men. Somit ist er nicht daran interessiert, seine Kunden regelmäßig „um zudecken“, wie von Versicherungsvertretern häufig behauptet, sondern sie langfristig zu betreuen.

Die Gesetzesgrundlage dafür findet sich im Handelsgesetzbuch, sowie im VVG:

Handelsvertreter (§84 HGB)
Handelsmakler  (§93 HGB) 
Versicherungsvertragsgesetz (VVG) 

 


Finanz- und Versicherungs-News

Sie leben länger, als Sie denken

Sie leben länger, als Sie denkenDie Menschen werden immer älter. Damit die gewonnenen Jahre auch eine selbstbestimmte Zeit werden, ist private Vorsorge notwendig. Studien belegen, dass die befragten Frauen und Männer ihre Lebenserwartung deutlich unterschätzen – laut des Versichererverbands GDV, um annähernd sieben Jahre. Das ist erstmal eine gute Nachricht, immerhin leben wir länger als gedacht. Die Bedeutung einer privaten Alters­vorsorge steigt damit aber deutlich, um ...mehr ]

Bußgeldkatalog: Neue Regeln, höhere Strafen

Bußgeldkatalog: Neue Regeln, höhere StrafenEin neuer Bußgeldkatalog zieht meist höhere Strafen, längere Fahrverbote und erweiterte Regeln nach sich. So auch diesmal, wenn die neuen Regeln spätestens im September in Kraft treten sollen. Härter sanktioniert wird in jedem Fall zu schnelles Fahren. Wer zum Beispiel innerhalb einer Ortschaft 18 Stundenkilometer zu schnell fährt, zahlt bald 70 statt 35 Euro. Auch für das Parken auf Geh- und Radwegen sowie das Halten in zweiter Reihe müssen...mehr ]

Wasserschaden schnell und richtig reguliert

Wasserschaden schnell und richtig reguliertEin Rohrbruch im Bad. Allein die Vorstellung ist der blanke Horror: Überall Wasser, das in Wände und Möbel eindringt, womöglich durch den Boden sickert und auch noch Chaos im darunterliegenden Raum anrichtet. Zu den Nassschäden kommen die Reparaturarbeiten: Fliesen entfernen, das defekte Rohr freilegen, Wand wieder abdichten, tagelange Trocknung um Schimmel zu vermeiden und so weiter. Gewiss, jeder Fall ist anders, aber stets mit hohen Kosten, vi...mehr ]

Halten Sie Ihren Einkommensmotor am Laufen

Halten Sie Ihren Einkommensmotor am LaufenDas Gefühl kennt wahrscheinlich jeder: Man muss zur Arbeit, fühlt sich aber irgendwie schlapp, lustlos und ausgebrannt. Gelegentlich ist das normal. Wenn der Zustand aber über Monate anhält und selbst eine ärztlich verordnete Auszeit keine Besserung bringt, lautet die Diagnose oft Burnout oder Depression. Dann geht nichts mehr und der Einkommensmotor kommt schnell ins Stottern oder gar zum Erliegen. Die Psyche ist der häufigste Grund, dass Mensc...mehr ]

Verstehen Sie nur "Bahnhof / Versicherungen"?

Wie in jeder Branche gibt es bei uns leider sehr viele Fachbegriffe, von denen man glaubt Sie zu kennen. Bei genauer Nachfrage kommen dann aber doch die berühmten Fragezeichen ??? auf. Gerade bei dem Wort Versicherung zum Beispiel, da leider nicht genauer über die Bedeutung oder über den Hindergrund nachgedacht wird. Sondern die Schublade geht auf, das Wort "Versicherung" wird als notwendiges "Übel" hineingesteckt und die Schublade wird geschlossen. Es findet keine Differenzierung statt, sondern jedes Proukt welches das Wort Versicherung beinhaltet, ist ja irgendwie das Selbe. Ist dies aber tatsächlich so? Wir möchten mit einer kurzern Übersicht den Dingen einmal auf den Grund gehen.

 

Warum ist dies so?

1.) Versicherung/Versicherungen: Wir sprechen hier zum einen von Absicherung eines Gegenstandes, der Gesundheit, den Wert oder auch der Einsatzbereitschaft/Funktion.

Beispiele:

2.) Absicherung/Risikoschutz: Wir möchten unsere Lieben / Hinterbliebenen absichern bzw. schützen oder uns absichern, wenn wir nicht mehr arbeiten gehen können.

Beispiele:

3.) Alters­vorsorge/Sparen: Damit wir im Rentenalter, noch konsumfähig sind, bleibt uns nichts anders übrig als dafür "Vorzusparen".

Beispiele:

 

Dies sollen einfach ein paar Beispiel sein, dass wenn von den Versicherungen gesprochen wird, zu Beginn erst einmal geklärt werden sollte, was der Einzelne damit überhaupt meint. Möchten Sie sich schützen, weil Sie z.B. auf Grund des BGB 823 dafür haften oder möchten Sie für sich eine Alters­vorsorge in einem Versicherungsmantel aufbauen oder doch lieber Ihre Hinterbliebenen mit einer Geldsumme absichern?

Ja, Versicherungen kosten Geld. Jeden Euro, den Sie mehr in den Sparvorgang bringen können ist von Vorteil, damit am Ende, das erreichen Ihres persönlichen Zieles steht. Jedoch gibt es leider einige Lebensrisiken, welche wir empfehlen über die passenden Absicherungsinstrumente zu minimieren.

Jeder von uns, hat ein anderes Absicherungsbedürfnis, von dem "all Inclusive Schutz" bis hin zu "mir passiert" schon nichts; wir finden für jeden unserer Kunden eine passenden Lösung.


Impressum · Rechtliche Hinweise · Datenschutz · Erstinformation · Beschwerden · Cookies
Bohn-Finanz, Finanz- & Ver­sicherungs­makler Thorsten Bohn e.K. Berufsunfähigkeit, Baufinanzierung, Alters­vorsorge, Versicherung, Rendite hat 4,91 von 5 Sternen 516 Bewertungen auf ProvenExpert.com