Blog / News  aus der

Finanz- & Versicherungswelt


Ab dem 01.03.2020 bringt die Interrisk ein Update zu Ihrer Unfall­ver­si­che­rung auf den Markt

neue Unfallversicherung der Interrisk, Stuttgart, FilderstadtWie wir gerade erfahren haben, verbessert die Interrisk-Versicherungen Ihren top bewerteten Tarif nochmals mit ein paar Highlights. Rein von den Bedingungen wurde nichts geändert (sind auch schon sehr sehr gut) sondern es wurde an anderen "Stellschrauben" gearbeitet:

1.) Neue Berufsgruppeneinteilung:

Von bisher 900 Berufen werden im neuen Tarif 27.000 Berufe eindeutig zugeordnet. So kann, es je nach Ausbildung und Beruf passieren, dass ein Gärtner in allen 3 Risikogruppen auftauchen kann. Ja, von der bisher klassischen Einteilung in Berufsgruppe "A" für kaufmännische Beruf und "B" für handwerkliche Berufe, wird es zukünftig 3 Berufsgruppen geben und nur die hochriskanten Berufe, wie "Arbeiten in der Höhe" in der neuen Gruppe 3 zu finden sein. Viele Berufe werden in der neuen Klasse 1 und 2 zu finden sein und dadurch von 10-25% günstiger sein, als aktuell!

2.) Lebensphasenmodell wurde überabreitet:

Die Interrisk ist eine der wenigen Versicherungen, bei der Du von Deiner Geburt bis zu Deinem Tod in einem Tarif versichert sein kannst, ohne dass der Versicherer die Leistungen kürzt und Dich in einen Tarif der Rentner zum Beispiel "aussortiert". Weil dies eben so ist, hat die Interrisk, bisher ab dem 45. Lebensjahr bis zum 85. Lebensjahr die Beiträge / Risikobeiträge jährlich angepasst. Auch Kinder waren von 0.-18. Lebensjahr hiervon betroffen.

Im neuen Tarif wird es wie folgt aussehen:

Kinder: Von 0.-9. Lebensjahr wird es keine Anpassungen mehr geben, sondern nur noch vom 9.-18. Lebensjahr.

Erwachsene: Zwischen dem 18.-50. Lebensjahr gibt es zukünftig keine Anpassungen mehr! In den Berufsgruppen 1+2 gibt es zukünftig Anpassung vom 50.-80. Lebensjahr. (bisher 85.) In der Berufsgruppe 3 wird es vom 57.80. Lebensjahr Anpassung geben.

3.) neue Maxi-Progression

Ab dem 01.03.2020 wird es die neue Maxi-Progression geben. Bisher konnte dieser Vorteil ab 80% Invalidität in die Unfall-Verträge eingebaut werden. Wenn Du einen Invalidität-Grad von mind. 80% nach einem Unfall erlitten hattest, hast Du bereits 100% Deiner versicherten Leistung erhalten. Im neuen Tarif gibt es die ehemalige "Plus-Progression" jetzt schon ab 70% und wird "Maxi-Progression" heißen. Somit kommst Du deutlich früher an die maximal versicherte Geldleistung.

4.) Neue Unfall-Renten

Es wird auch 2 neue Unfall-Renten der Interrisk geben. Zum einen wird es eine Progressionsrente geben, welche schon ab 25% Invalidität eine Rente von 25% der vereinbarten Rente bezahlen wird, welche sich progressiv erhöht, sodass ab 75% Invalidität bereits 300% der vereinbarten Rente ausbezahlt werden. Zum anderen wird es eine Stufenrente geben, welche schon ab 35% Invalidität 50% der vereinbarten Renten bezahlen wird.

 

 



[ zurück ]

Impressum · Rechtliche Hinweise · Datenschutz · Erstinformation · Beschwerden · Cookies
Bohn-Finanz, Finanz- & Ver­sicherungs­makler GmbH hat 4,91 von 5 Sternen 503 Bewertungen auf ProvenExpert.com